Es war meine Neugier vor einigen Jahren, die mich zum AIKIDO führte. Im Laufe dieser Jahre wurde aus einer „Freizeitbeschäftigung“ etwas, das zu einem festen Bestandteil meines Lebens heranwuchs und meine Wahrnehmung seitdem nachhaltig und andauernd verändert. Meiner bisherigen und „geringen“ Erfahrung nach ist das einer von vielen tausend Wegen, wie sich AIKIDO auf das eigene Leben auswirkt. Eine persönliche und somit subjektive Erfahrung eben, die sich nur schwer in Worte fassen lässt.

„Lernen und erleben“

„Gemeinsam arbeiten und wachsen“

„Grenzen erkennen und überwinden“

Das und noch mehr ist für mich AIKIDO. Umso mehr macht es mir Spaß, anderen Menschen AIKIDO näher zu bringen und sie dazu zu motivieren ihren eigenen und meinen Blickwinkel zu erweitern.

Onegaishimasu